In Ruhe einschlafen

Wer schon mal ein Kind großgezogen hat, der weiß, dass sanfte und gleichmäßige Bewegungen das Kind ermüden. Deswegen gibt es viele Wiegen, die sich schwenken lassen, damit das Kind schneller einschläft. Doch viele dieser Wiegen sind sehr groß und sehr teuer, so dass sich Eltern immer öfter nach günstigeren Alternativen umsehen. Eine entsprechende Alternative ist die Babyhängematte. Hierbei handelt es sich um eine Hängematte für Babys, das deutet der Name immerhin schon an. Allerdings haben die meisten dieser Hängematten auch spezielle Sicherungen, so dass das Kind nicht raus fallen kann. Immerhin ist nichts wichtiger, als die Sicherheit des Kindes.

Gestelle, Sessel und mehr

Wer nicht unbedingt eine Hängematte für ein Kind kaufen möchte, der kann sich auch mal nach speziellen Hängesesseln umsehen. Diese ähneln den Hängematten, mit dem Unterschied, dass die Babys hier sitzen und liegen. Außerdem gibt es für etwas ältere Kinder spezielle Hängehöhlen. Hierbei handelt es sich im Grunde um hängende Säcke, in die sich die Kinder zurückziehen können. All diese Hängematten, -sessel und -höhlen können auch an speziellen Gestellen aufgehangen werden, so dass man keine Löcher bohren und Dübel installieren muss.