moderne Faltenbehandlung

Eine Faltenbehandlung mit Eigenfett –mit körpereigener Substanz zu jüngerem Aussehen

Leider ist es der Lauf der Dinge, dass im Alter Fältchen und Krähenfüße unseren Körper „verunstalten“. Möchte doch jeder fit und jung aussehen. Meistens versuchen die Leute dann mit speziellen Cremeanwendungen und Gesichtskuren ihren Falten den Kampf anzusagen. Doch einen wirklich sichtbaren Effekt hat diese Behandlung nicht wirklich.

Faltenbehandlung in der ästhetischen Chirurgie
Deshalb setzen immer mehr Menschen auf die fortschrittlichen Verfahren der plastisch-ästhetischen Chirurgie. Hier wird den Falten mit Verfahren wie der Glättung mit synthetischen Substanzen wie Botox oder mit Hyaluronsäure – einer körpereigenen Substanz – entgegengewirkt. Daneben ist ein weiteres Verfahren auf dem Vormarsch – die Faltenbehandlung mit Eigenfett.

So funktioniert die Faltenbehandlung mit Eigenfett
Hier wird zunächst ein einer Körperstelle Fett entnommen. Dazu eignen sich Bereiche an Hüfte, Bauch und Oberschenkel am besten. Das dabei entnommene Fett wird aufbereitet und kann anschließend mit einer dünnen Injektionskanüle in die betroffenen Stellen injiziert werden. Es besteht zudem die Möglichkeit, das Fett für spätere Behandlungen einfrieren zu lassen – so muss es nicht ständig erneut entnommen werden.