Was ist Schmerztherapie?

Schmerztherapie
Menschen, die unter chronischen Schmerzen leiden, sind in ihrem Alltag stark eingeschränkt, denn die Lebensqualität leidet sehr, wenn ständig der Rücken schmerzt oder ein dauernder Kopfschmerz die Konzentration auf bestimmte Dinge fast unmöglich macht. Schmerztherapie kann Betroffenen wieder zu mehr Lebensfreude verhelfen, indem Schmerzen gelindert werden oder der richtige Umgang mit dem Schmerz vermittelt wird.

Was ist Schmerztherapie?
„Schmerztherapie“ ist ein Oberbegriff für alle therapeutischen Maßnahmen, deren Ziel eine Verminderung oder im Idealfall die Beseitigung von chronischen Schmerzen sind. Schmerztherapeuten tun jedoch weit mehr, als nur Schmerzmittel zu verschreiben. Sie versuchen auch herauszufinden, was die Ursache für die spezifischen Schmerzen sind, ob es bereits Folgeerkrankungen gibt und nicht zuletzt, wie der Patient emotional mit den Schmerzen umgeht, denn wer tagtäglich mit starken Schmerzen zu kämpfen hat, leidet auch seelisch.

Leistungsumfang von schmerztherapeutischen Praxen
Schmerztherapeuten verabreichen Schmerzmittel in einer exakt auf den Patienten zugeschnittenen Dosierung. Daneben können Massagetherapien wie beispielsweise Lymphdrainagen und Reflexzonenmassagen, Akupunktur sowie Thermotherapie, das heißt Wärme-oder Kältebehandlungen, hilfreich sein. Einige Schmerztherapeuten versuchen zudem, mit Mitteln der Naturheilkunde den Zustand des Patienten zu verbessern. Aufgrund der emotionalen Belastung, die der chronische Schmerz verursacht, gehören auch die Vermittlung von Entspannungstechniken und das Training psychologischer Schmerzbewältigungstrategien zum Leistungsumfang